2 wichtige Dinge, die Sie über Zäune für landwirtschaftliche Nutztiere wissen sollten

Heutzutage unterscheiden sich die Methoden der Tierhaltung je nach Tier. Ihre Bedürfnisse werden bei Pferden oder Hühnern nicht die gleichen sein. Andererseits benötigen Sie in jedem Fall einen Zaun, sei es, um die Tiere vor Eindringlingen zu schützen oder um sie daran zu hindern, ihr Gehege zu verlassen. Tierzäune werden meist elektrisch betrieben und erfordern einige Vorsichtsmaßnahmen bei der Installation. Ohne weitere Verzögerung erfahren Sie hier, was Sie wissen müssen.

Die Vorschriften für Tierzäune

Für die Errichtung eines Tierzauns, ob elektrisch oder nicht, gelten die gleichen Regeln wie für Palisaden, die den Garten einer Privatperson schützen sollen. Sie sind grundsätzlich davon befreit, eine vorherige Bauanmeldung oder einen Antrag auf Baugenehmigung zu stellen. Außer in bestimmten Sonderfällen, wenn sich Ihr landwirtschaftlicher Betrieb beispielsweise in einem geschützten Sektor oder einem durch einen lokalen Bebauungsplan geschützten Sektor befindet. Zögern Sie nicht, sich an die Stadtverwaltung Ihrer Gemeinde zu wenden, um weitere Informationen zu erhalten. Alle Materialien und Geräte zur Pflege Ihrer Zäune finden Sie hier. 

Wenn Sie auf Ihrem Bauernhof einen elektrifizierten Viehzaun errichten, sind Sie verpflichtet, diesen regelmäßig zu warten, um das Risiko für mögliche Passanten und Ihre Tiere zu verringern.

Wann sollte man einen Tierzaun verwenden?

Der Hauptgrund für die Verwendung eines Zauns in einer Tierhaltung ist, den Raum abzugrenzen, in dem sich Ihre Tiere bewegen können, um ihre Bewegungen besser kontrollieren zu können, aber auch um sie daran zu hindern, auszubrechen. Sie können den Tieren auch den Zugang zu bestimmten Bereichen Ihres Betriebs verwehren, z. B. um die Weideflächen zu verwalten. Außerdem hilft er Ihnen, verschiedene Gruppen von Tieren voneinander zu trennen, z. B. während der Brutzeit oder um Verletzungen durch Kämpfe zu vermeiden. 

A lire :   3 Faktoren, die den Preis von Immobilien in Zürich beeinflussen

Mithilfe von Tierzäunen können Sie das Eindringen von Tieren in Ihren Hof verhindern, insbesondere wenn dieser elektrifiziert ist. Er schreckt böswillige Personen ab, die Ihre Tiere begehren könnten, und verhindert, dass Tiere von außerhalb Ihre Herde stören. Ein elektrisches Netz schützt Ihre Hühner außerdem wirksam vor einem Fuchs oder Marder, der ein wenig zu abenteuerlustig ist.